gerb ministry
Russian
Русский
English
English
French
Français
Spanish
Español
German
Deutsch
Italian
Italiano
Portuguese
Português
український
Україн
Kazakh
Қазақша
Chinese
中文
Arabic
ﺔﻴﺑﺮﻌﻟا
Mongolian
Mонгол
Vietnamese
Tiếng Việt
Moldavian
Moldov
Romanian
Română
Türkçe
Türkçe
Home About Site map Useful links Log in

    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 25 26
27 28 29 30




Bevölkerung

   

Die Gesamtbevölkerungszahl Russlands beträgt nach verschiedenen Einschätzungen etwa 134 000 000 Menschen.

73,1 Prozent davon (97.954.000) leben in Städten und Siedlungen städtischen Typs, davon:
9 269 000 in Moskau, 6 900 000 im Gebiet Moskau,
5 897 000 in Sankt Petersburg und 2 350 000 im Gebiet Leningrad.

Verteilung der Bevölkerung

Für die Verteilung der Bevölkerung Russlands über das Land sind zwei Arten der Besiedlung kennzeichnend.

Im hohen Norden Russlands, der zwei Drittel seiner Gesamtfläche einnimmt, leben nur 1/15 der Bevölkerung, etwa 10 Millionen Menschen. In diesem Gebiet sind einzelne Siedlungen und Gruppen von Siedlungen wie Inseln durch die unermesslichen Weiten der Tundra und Taiga verstreut. Im autonomen Kreis Ewenkijski z.B. beträgt die durchschnittliche Entfernung zwischen den Siedlungen 180 km.

Ein großer Teil vom Europäischen Russland, Südsibirien und Fernen Osten ist hingegen gleichmäßig besiedelt. Dieses Gebiet gilt als Hauptbesiedlungsgebiet. Es nimmt ein Drittel der Gesamtfläche ein mit 93 Prozent der Bevölkerung. Hier liegen alle größten Städte Russlands und sind fast alle Fertigungsindustriebetriebe und die Landwirtschaft konzentriert.

Nationale Zusammensetzung der Bevölkerung

           
Russen     Tataren     Zigeuner     Baschkiren

Den Großteil der Bevölkerung Russlands (88 Prozent) bilden Völker, die zur indogermanischen Sprachfamilie, gehören, vor allem zu ihrer slawischen Gruppe. Die Russen machen 81 Prozent der Gesamtbevölkerung Russlands aus, noch 4 Prozent bilden die Ukrainer und die Belorussen.

Was andere Gruppen der indogermanischen Sprachfamilie betrifft, so ist die Zahl der Osseten und der Deutschen am höchsten, doch im Vergleich zu 1985 ist sie wesentlich zurückgegangen als Folge ihrer Auswanderung nach Deutschland.

Die nächstgrößte Sprachfamilie ist die - altaische Sprachfamilie (etwa 12 Millionen Menschen), vor allem die Völker der türkischen Gruppe (11,2 Millionen Menschen). Die zahlreichste ethnische Gruppe Russlands nach den Russen sind die Tataren (5,5 Millionen Menschen), von denen etwa 1,8 Millionen Menschen in der Republik Tatarstan leben, 1,1 Millionen im benachbarten Baschkortostan, während die anderen über Ural, die Wolga-Region und Sibirien verstreut sind.

Die nächstgrößten türkischen Völker sind die - Tschuwaschen (1,8 Millionen Menschen) und die Baschkiren (1,3 Millionen Menschen), пdie überwiegend innerhalb von ihren Republiken leben (908 000 Tschuwaschen und 864 000 Baschkiren). Die größten türkischen Völker sind also im Ural und in der Wolga-Region konzentriert. Andere türkische Völker sind über Südsibirien verstreut (Altaier, Schoren, Chakassen und Tuwiner) bis hin zum Fernen Osten (Jakuten).

           
Altaier     Burjaten     Korjaken     Tschuktschen

Weiter folgen die Völker des Nordkaukasus: Kumyken, Nogaier, Karatschaier und Balkaren.

Die Grenze zu Kasachstan entlang sind in Südsibirien, Ural und in der Wolga-Region die Kasachen verstreut.

Völker der uralo-jukagirischen, Sprachfamilie, vor allem der finno-ugrischen Gruppe, leben überwiegend im Ural und in der Wolga-Region sowie im Norden des Europäischen Teils Russlands. Das größte dieser Völker - Mordwa - zählt etwa 1 Million Menschen, von denen nur ein Drittel innerhalb ihrer Republik lebt, während die anderen weitere Republiken von Ural und die Wolga-Region besiedeln.

Die Völker der nordkaukasischen Sprachfamilie leben sehr kompakt, überwiegend innerhalb der Republiken des Nordkaukasus.

           
Tschetschenen     Dagestaner     Kabardiner     Osseten

Язык

Die Amtssprache der Russischen Föderation in allen ihren Gebieten ist Russisch. Dabei gewährleistet Russland als multinationales Land allen seinen Völkern, die Russland besiedeln, das Recht, ihre Muttersprachen zu behalten und die Bedingungen zu schaffen, um sie zu erlernen und zu entwickeln. Es sei aber betont, dass nach den jüngsten statistischen Angaben 86,6 Prozent der multinationalen Bevölkerung Russlands Russisch als ihre Muttersprache angeben und 97,7 Prozent es fließend sprechen.


Fotos:
http://www.uspenka.opalev.ru; http://www.eva.ru/; http://russian-union.ru/; http://www.bashkortostan450.ru/;
http://www.culturemap.ru/; http://www.ruvr.ru/; http://www.gopun.com/; http://folkler.ru/; http://russia.rin.ru/;
http://mozkab.narod.ru/; http://forum.eastbazar.info/; http://owl.pp.ru/

Bei jeder Nutzung der Inhalten dieser Web-Seite ist der AKTIVE HYPERLINK VERBINDLICH
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geshützt
HTML-Code des Links:
<a href="">Bevölkerung</a>
Suche
Erweiterte Suche


Wichtig
NÜTZLICHE LINKS
FAQ
Etwas Neus
Staatlicher Test Russisch als Fremdsprache

Vorbereitungsstudium für ausländische Studierende

© 2009-2013 Bildungs- und Forschungsministerium der Russischen Föderation
Bei der Verwendung von Materialien von der Website der Verweis auf «Ausbildung in Russland für ausländische Bürger» und eine Benachrichtigung des Administrators