gerb ministry
Russian
Русский
English
English
French
Français
Spanish
Español
German
Deutsch
Italian
Italiano
Portuguese
Português
український
Україн
Kazakh
Қазақша
Chinese
中文
Arabic
ﺔﻴﺑﺮﻌﻟا
Mongolian
Mонгол
Vietnamese
Tiếng Việt
Moldavian
Moldov
Romanian
Română
Türkçe
Türkçe
Home About Site map Useful links Log in

    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 25 26
27 28 29 30




Geographische Lage


Die Russische Föderation (Russland) liegt in der Nordhabkugel, in Eurasien. Russland ist flächenmäßig der größte Staat der Erde und nimmt ein Territorium von 17 075 400 km2 ein. Die Hauptstadt der Russischen Föderation ist Moskau.

Der westliche Teil Russlands (1/4 der Fläche) liegt innerhalb von Osteuropa. Er wird den europäischen Teil Russlands genannt. Das Territorium, das westlich von Ural liegt (3/4 der Fläche), wird als asiatischer Teil Russlands bezeichnet. .

Der Großteil des Festlandes liegt zwischen 70 und 50 Grad nördlicher Breite in der gemäßigten Klimazone. Ungefähr 18% des Territoriums Russlands liegen hinter dem Nördlichen Polarkreis. Dementsprechend unterscheidet man innerhalb des Landes subpolare und Polargebiete.

Der nördlichste Punkt von  Russland am Festland ist das Kap Tscheljuskin (77043′ nördlicher Breite, 1040 18′ östlicher Länge) auf der Taimyr-Halbinsel. Er wurde im Mai 1742 vom Teilnehmer der zweiten Kamtschatka-Expedition (Großen Nordischen Expedition) S. Tscheljuskin erreicht.

Der nördlichste Punkt unseres Landes liegt auf der Insel - das ist das Kap Fligely auf der Rudolf-Insel, die zum Archipel Franz-Josef-Land (810 49′ nördlicher Breite) gehört. Dieser Punkt ist nur 900 km vom Nordpol entfernt.

Der südlichste Punkt liegt in Dagestan, an der Wasserscheide zwischen der Samur und der Kura, südwestlich vom Berg Bazardüsü (410 11′ nördlicher Breite).

Die Parallele zum südlichsten Punkt von Russland verläuft über Neapel und Madrid in Europa und über New York in Amerika.

Der westlichste Punkt von Russland (190 38′ westlicher Länge) liegt auf der sandigen Frischen Nehrung in der Danziger Bucht in der Ostsee. Hier grenzt Russland an Polen.

Der östlichste Punkt von Russland am Festland ist das Kap Deschnjow (660 5′ nördlicher Breite, 1690 40′ westlicher Länge) auf der Tschuktschen-Halbinsel. Der östlichste Punkt des Landes liegt auf der Ratmanow-Insel in der Beringstraße (1690 02′ westlicher Länge).

Russland wird von drei Ozeanen umspült - vom Arktischen Ozean im Norden, vom Atlantik im Westen und vom Pazifik im Osten und hat die längsten Grenzlinien von 62 300 km: die Länge der Landesgrenze beträgt 24 600 km und die Küstenlinie umfasst 37 700 km.

Die Seegrenzen der Russischen Föderation verlaufen 12 Seemeilen (22,7 km) vom Festland entfernt, sie grenzen die Hoheitsgewässer ab, die ausländische Schiffe nur nach Abstimmung mit Russland befahren dürfen.

200 Seemeilen von der Küstenlinie entfernt liegt die ausschließliche Wirtschaftzone des Landes, die ausländische Schiffe ohne spezielle Genehmigung befahren dürfen, innerhalb deren aber wissenschaftliche Meeresforschung und Ausbeutung der Bodenschätze nur nach Abstimmung mit der Russischen Föderation möglich sind.

Die westliche Grenze fängt an der Küste der Barentssee in Nordwesten der Kola-Halbinsel an, verläuft über die Ostsee und endet am Schwarzen Meer. Fast auf der ganzen Strecke gibt es keine deutlichen Naturgrenzen. Die westlichen Nachbarn Russlands sind Norwegen, Finnland, Estland, Lettland, Weißrussland und die Ukraine. Das Gebiet Kaliningrad, das vom Rest des Landes abgetrennt ist, grenzt an Litauen und Polen.

Die südliche Grenze des Landes verläuft vom Schwarzen Meer bis zum Japanischen Meer. Über die Große Kaukasische Bergkette verläuft die Grenze an Georgien und Aserbaidschan. Der Argun, der Amur und der Ussuri grenzen Russland von China und Mongolei ab. Im Süden grenzt Russland auch an Korea und Kasachstan.

Die östliche Seegrenze von Russland verläuft über den Pazifik und seine Meere - das Japanische Meer, das Ochotskische Meer und das Beringmeer, die nächsten Nachbarländer sind hier Japan und die USA. Die schmale La‑Pérouse-Straße trennt die russische Insel Sachalin und die Kurilen von der japanischen Insel Hokkaido ab. Das Japanische Meer und seine Straßen frieren auch im Winter nicht zu. Die unmittelbare Grenze an die USA verläuft über die schmale (5 km) Straße zwischen den Diomedes-Inseln - die Ratmanow-Insel (Russland) und die Kleine Diomedes-Insel (USA).

Die nördlichen Grenzen von Russland verlaufen ausschließlich über die Seen des Arktischen Ozeans: die Barentssee, die Karasee, die Laptewsee, die Ostsibirische See und die Tschuktschensee. Alle diese Seen außer einem Teil von der Barentssee sind das ganze Jahr hinüber vom Drifteis bedeckt. Im Arktischen Ozean liegt zwischen der Küstenlinie Russlands und dem Nordpol der russische Sektor der Arktis. Er liegt zwischen den Meridianen 320 4′ 45′′ östlicher Länge und 1680 49′ 30′′ westlicher Länge. Alle Inseln innerhalb dieses Sektors, ausgenommen einige Inseln des Spitzbergen-Archipels, gehören auch der Russischen Föderation.



Bei jeder Nutzung der Inhalten dieser Web-Seite ist der AKTIVE HYPERLINK VERBINDLICH
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geshützt
HTML-Code des Links:
<a href="">Geographische Lage</a>
Suche
Erweiterte Suche


Wichtig
NÜTZLICHE LINKS
FAQ
Etwas Neus
Staatlicher Test Russisch als Fremdsprache

Vorbereitungsstudium für ausländische Studierende

© 2009-2013 Bildungs- und Forschungsministerium der Russischen Föderation
Bei der Verwendung von Materialien von der Website der Verweis auf «Ausbildung in Russland für ausländische Bürger» und eine Benachrichtigung des Administrators