gerb ministry
Russian
English
English
French
Français
Spanish
Español
German
Deutsch
Italian
Italiano
Portuguese
Português

Kazakh
Ққ
Chinese
中文
Arabic
ﺔﻴﺑﺮﻌﻟا
Mongolian
M
Vietnamese
Tiếng Việt
Moldavian
Moldov
Romanian
Română
Türkçe
Türkçe
Home About Site map Useful links Log in

  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 24 25 26 27
28 29 30 31




Gogol ist mit uns

Jeder angesehener Klassiker der russischen Literatur erlebte bald Zeiten einer größeren, bald Zeiten einer geringeren Aufmerksamkeit der Nachkommen. Nur Nikolai Gogol bildet in dieser geschichtlichen" Regel eine Ausnahme. Er war immer aktuell. Heute ist er natürlich auch aktuell. Nehmen wir zum Beispiel zwei Gestalten von Gogol, die nach Ansicht des Literaturkritikers Dmitri Bak in der Geschichte der russischen Literatur entstanden sind und paradox koexistieren".

Eine Gestalt ist Gogol als Satiriker, der die Ungerechtigkeit sehr gut spürt, allen die Wunden der Gesellschaft zu zeigen versucht und es zugleich versteht, darüber lustig und manchmal weinend zu lachen. Er ist für uns zweifellos sehr aktuell. Weil bei weitem nicht jeder sowohl das Übel um uns herum als auch das Ideal des Guten sehen kann. Man kann das eigene Land nur dann lieben, wenn man den Schmerz fühlt", sagte Gogol. "So spüren auch wir unsere Liebe zu unserem Land."

Eine andere Gestalt ist Gogol als Prediger. Sie entstand zusammen mit seinem Buch Ausgewählte Stellen aus dem Briefwechsel mit Freunden", das 1847 erschien. Zu jener Zeit waren schon Abende auf dem Vorwerk bei Dikanka", Mirgorod", Der Revisor" und Die Heirat", Petersburger Erzählungen" und der erste Band des Poems Tote Seelen" geschrieben. Aber Gogol als Autor der Ausgewählten Stellen" ist von nun an ganz anders, sagte Dmitri Bak.

Gogol sagt, dass ein Künstler die Aufgabe hat, nicht die Mängel zu zeigen, sondern zu versuchen, die Menschen zu bewegen, das Gute zu tun. Dieses Streben nach einem kompromisslosen Guten ist für uns natürlich ebenfalls sehr aktuell. Gewöhnlich übernimmt die Religion diese Aufgabe. Die Literatur ist eine zweideutige Sache, die sich nicht auf eine direkte Predigt beschränkt. Gogol konnte diese Zweideutigkeit nicht aushalten. Gerade deshalb starb er letzten Endes - wegen einer unerträglichen seelischen Wunde, wenn der Mensch versucht sich selbst, sein Wesen, zu durchkreuzen."

Jeder entscheidet selbst, welchen Gogol er liebt. Hauptsache, dass man Gogol nicht heiligsprechen muss", meint Dmitri Bak.

Nikolai Gogol ist einer der Schriftsteller, die unter anderem von seinen Kollegen, die seine Nachkommen sind, besonders gut untersucht wurden. Vielleicht kann man auch Gogol wiederholen", nachdem man sein Schaffen gut verstanden hat? Dmitri Bak sagte dazu:
Gogol sah in dem Stil der russischen Sprache solche Tiefen, die für jeden heutigen Prosaiker ein unerreichbarer Orientierungspunkt sind. Jeder Literat, der das künstlerische Gewebe eines Werkes nicht als Lehrbuch der russischen Orthographie, sondern als ein Ganzes aufnimmt, das sich bewegt, atmet und lebendig ist, muss sich Gogol gegenüber natürlich äußerst aufmerksam verhalten."

Dmitri Bak sagt: Das Motto des späten Gogol: Man muss sich zu dem Wort ehrlich verhalten" klingt als eine aktuelle Botschaft an die Literaten. Das können nicht alle. Gogol konnte das."



http://german.ruvr.ru/
Bei jeder Nutzung der Inhalten dieser Web-Seite ist der AKTIVE HYPERLINK VERBINDLICH
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geshützt
HTML-Code des Links:
<a href="">Gogol ist mit uns</a>
Suche
Erweiterte Suche


Wichtig
NÜTZLICHE LINKS
FAQ
Etwas Neus
Staatlicher Test Russisch als Fremdsprache

Vorbereitungsstudium für ausländische Studierende

© 2009-2013 Bildungs- und Forschungsministerium der Russischen Föderation
Bei der Verwendung von Materialien von der Website der Verweis auf «Ausbildung in Russland für ausländische Bürger» und eine Benachrichtigung des Administrators