gerb ministry
Russian
English
English
French
Français
Spanish
Español
German
Deutsch
Italian
Italiano
Portuguese
Português

Kazakh
Ққ
Chinese
中文
Arabic
ﺔﻴﺑﺮﻌﻟا
Mongolian
M
Vietnamese
Tiếng Việt
Moldavian
Moldov
Romanian
Română
Türkçe
Türkçe
Home About Site map Useful links Log in

    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 31




Russische Sprache in Berlin

In der letzten Septemberwoche führte die Vertretung von Rossotrudnitschestvo in der BRD eine Reihe von Veranstaltungen zur Verbreitung und Popularisierung der Russischen Sprache in Deutschland durch und war deren Co-Organisator.

Am 21. September wurde von den Mitarbeitern der Vertretung im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der deutsch-russischen Lew-Tolstoj-Schule die Präsentation von Ausbildungsprogrammen für russische Sprache und Literatur durchgeführt. An den feierlichen Veranstaltungen nahmen der Botschafter der RF in der BRD, Wladimir Grinin, sowie Leiter von Verwaltungs- und Bildungseinrichtungen Berlins teil.

Vom 24. bis 26. September wurden auf Initiative des Verbandes Europäischer Kulturinstitute und der Europäischen Kommission im Rahmen des Europäischen Tages für Fremdsprachen in den Stadt- und Kreisbibliotheken Berlins sogenannte Sprachpools" organisiert. Vertretung von Rossotrudnitschestvo wurde zum ersten Mal Partner dieses Projektes. In den russischen Sprachpool" tauchten ungefähr 90 Schüler aus verschiedenen Regionen der Stadt ein.

In Form eines Spiels lernten deutsche Schüler ihre ersten Sätze auf Russisch. Sie lernten es auch, auf Russisch zu zählen und haben ihre Namen auf Russisch in die Sprachdiplome eingetragen.

Im Zeitraum vom 26. bis 27. September 2012 versammelten sich im RHWK in Berlin im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Staatlichen Europaschulen Berlins über 1,5 Tausend Schüler, Lehrer, Leiter bilingualer Schulen sowie Leiter von Kulturinstituten aus Frankreich, Italien, Griechenland, Polen, Portugal und Finnland. Organisatoren des Veranstaltungsprogramms waren der Senat der Stadt Berlin und die Vertretung von Rossotrudnitschestvo in der BRD. Offizielle Programmteile für verschiedene Alterskategorien der Teilnehmer wurden mit Begrüßungsansprachen von Fr. Scheeres, Senatorin für Jugend, Bildung und Wissenschaft in Berlin und Sergej Zhiganov, dem Kommissarischen Leiter der Vertretung von Rossotrudnitschestvo in der BRD, eröffnet.

Zurzeit verbindet dieses Projekt 17 staatliche Grund- und 13 staatliche Mittelschulen in Berlin (unter ihnen gibt es 3 deutsch-russische Schulen), in denen über 6 Tausend Schüler ab der ersten Klasse in ihrer Muttersprache und in der Partnersprache" unterrichtet werden.

Im Rahmen von 9 Sprachkombinationen" wurden Präsentationen, Lernspiele und Konzerte der Schüler aus staatlichen Schulen durchgeführt.

Am 27. September 2012 fand im Russischen Haus die Abschlußetappe des gesamtdeutschen Pokal-Sprachwettbewerbs Russisch spielend lernen" statt. Organisatoren des Projektes sind Deutsch-Russisches Forum mit der Unterstützung der Firma GAZPROM-GERMANIA" und seit diesem Jahr die Vertretung von Rossotrudnitschestvo in der BRD.

Deutsche Schüler der älteren Klassen aus 13 Schulen der Bundesländer Berlin und Brandenburg, die in den Auswahlrunden gesiegt haben, trafen sich an 10 Tischen, an denen Kenner der Russischen Sprache, Geschichte und Literatur ausgewählt wurden, die am Finale des Pokal-Wettbewerbs im Stadion der Fußballmannschaft Schalke 04" in Gelsenkirchen teilnehmen werden.

Quelle: http://deu.rs.gov.ru

Bei jeder Nutzung der Inhalten dieser Web-Seite ist der AKTIVE HYPERLINK VERBINDLICH
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geshützt
HTML-Code des Links:
<a href="">Russische Sprache in Berlin</a>
Suche
Erweiterte Suche


Wichtig
NÜTZLICHE LINKS
FAQ
Etwas Neus
Staatlicher Test Russisch als Fremdsprache

Vorbereitungsstudium für ausländische Studierende

© 2009-2013 Bildungs- und Forschungsministerium der Russischen Föderation
Bei der Verwendung von Materialien von der Website der Verweis auf «Ausbildung in Russland für ausländische Bürger» und eine Benachrichtigung des Administrators