gerb ministry
Russian
English
English
French
Français
Spanish
Español
German
Deutsch
Italian
Italiano
Portuguese
Português

Kazakh
Ққ
Chinese
中文
Arabic
ﺔﻴﺑﺮﻌﻟا
Mongolian
M
Vietnamese
Tiếng Việt
Moldavian
Moldov
Romanian
Română
Türkçe
Türkçe
Home About Site map Useful links Log in

    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
28 29 30 31




Internationale Rangliste: Russische Unis nur Mittelmaß

Zwei russische Universitäten haben binnen eines Jahres in den QS World University Rankings einen gewaltigen Sprung nach oben gemacht. Elf weitere Universitäten bzw. Hochschulen haben sich im internationalen Vergleich ebenfalls verbessert.

Die Agentur QS hat weltweit 2919 Universitäten unter die Lupe genommen, 712 von ihnen wurden ins Ranking aufgenommen. Unter den Top 300 ist die Moskauer Staatliche Universität Michail Lomonossow" (Platz 112) und die St. Petersburger Staatliche Universität (Platz 251) vertreten. Insgesamt sind 13 russische Hochschuleinrichtungen im Ranking gelandet.

Weltweit gibt es mehr als 20 000 Universitäten. Eine Erwähnung im QS Ranking bedeutet, den vier Prozent der besten Universitäten der Welt anzugehören", sagte Soja Saizewa, QS-Vorsitzende in Mittel- bzw. Osteuropa und Zentralasien.

Bei der Erstellung des Rankings wurden insgesamt sechs Kriterien berücksichtigt: der akademische Ruf der Universität, die Relevanz der Forschungsarbeiten, das Verhältnis zwischen Lehrkräften und Studenten, das Interesse der Unternehmen für die Absolventen sowie der Anteil der Ausländer unter den Studenten.

In die Liste wurden nur Universitäten aufgenommen, an denen Disziplinen aus mindestens zwei Bereichen (Natur- oder Sozialwissenschaften, Technik usw.) unterrichtet werden. Aus diesem Grund kamen beispielsweise die renommierte Moskauer Physisch-Technische Universität oder die Verwaltungsakademie beim Präsidenten für das Ranking nicht infrage.

Mehr russische Unis im Ranking

Den Verfassern des Rankings zufolge entwickeln sich die 13 russischen Universitäten positiv. So habe es die Bauman-Universität auf Anhieb auf Platz 379 geschafft. Normalerweise landet eine Universität beim ersten Mal üblicherweise zwischen Platz 500 und 600" erläuterte Soja Saizewa. Dass die Bauman-Universität so hoch eingestuft wurde, ist absolut untypisch und hat alle Mitarbeiter unserer Agentur überrascht." Ihr zufolge hängt der Erfolg ausschließlich mit dem guten Ruf der Universität im Ausland zusammen. Deren Absolventen sind bei Unternehmen sogar gefragter als von der St. Petersburger Universität.

Überraschend war auch der Erfolg der Moskauer Universität für Internationale Beziehungen, die im Vorjahr auf den hinteren Plätzen eingestuft worden war. Diesmal wurde sie auf Platz 389 gesetzt.

Wir hatten uns Sorgen um die Uraler Föderale Universität gemacht", fuhr die QS-Vorsitzende fort. Denn sie war mit einer anderen fusioniert worden, die ihre Chancen wegen der eigenen niedrigen Quote und anderer Probleme beeinträchtigen könnte." Doch das Gegenteil sei eingetreten, denn die Ural-Universität kletterte um 100 Plätze nach oben.

Vier russische Universitäten wurden zum ersten Mal in das Ranking aufgenommen: Russische Universität für Völkerfreundschaft, die Tomsker Polytechnische Universität, die Staatliche Universität Altai und die Staatliche Universität zu Nischni Nowgorod Nikolai Lobatschewski".

Die besten Unis verlieren an Boden

Für die Moskauer Lomonossow-Universität als Aushängeschild des russischen Bildungssystems war es in den vergangenen drei Jahren immer nach oben gegangen (Platz 183 2008, Platz 101 2009 und Platz 93 2010). Diesmal muss sich die Universität mit Platz 112 begnügen, dennoch ist sie die bestplazierte Universität in Mittel- und Osteuropa. Die St. Petersburger Universität rutschte um 44 Positionen auf Platz 251 ab.

Damit eine Universität im Ranking nach oben klettert, muss eine andere Universität abrutschen", so Soja Saizewa weiter. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Lehre an der Universität A schlechter als vor einem Jahr oder der Universität B geworden ist. Das könnte bedeuten, dass die Lehrkräfte der Universität B auf einmal besser wurden."

Die russischen Universitäten würden ihre guten Positionen im Ranking vor allem ihrem Image bei den Arbeitgebern und dem Verhältnis der Studenten- und Professorenzahl verdanken, so die Expertin. Um aber konstant besser bewertet zu werden, sollte jede Universität ständig Fortschritte machen.


Quelle: de.rian.ru
Bei jeder Nutzung der Inhalten dieser Web-Seite ist der AKTIVE HYPERLINK VERBINDLICH
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geshützt
HTML-Code des Links:
<a href="">Internationale Rangliste: Russische Unis nur Mittelmaß</a>
Suche
Erweiterte Suche


Wichtig
NÜTZLICHE LINKS
FAQ
Etwas Neus
Staatlicher Test Russisch als Fremdsprache

Vorbereitungsstudium für ausländische Studierende

© 2009-2013 Bildungs- und Forschungsministerium der Russischen Föderation
Bei der Verwendung von Materialien von der Website der Verweis auf «Ausbildung in Russland für ausländische Bürger» und eine Benachrichtigung des Administrators