gerb ministry
Russian
Русский
English
English
French
Français
Spanish
Español
German
Deutsch
Italian
Italiano
Portuguese
Português
український
Україн
Kazakh
Қазақша
Chinese
中文
Arabic
ﺔﻴﺑﺮﻌﻟا
Mongolian
Mонгол
Vietnamese
Tiếng Việt
Moldavian
Moldov
Romanian
Română
Türkçe
Türkçe
Home About Site map Useful links Log in

          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 29 30




Auskunft

Drucken

In der Russischen Föderation sind 180 000 Bildungseinrichtungen von allen Arten und Typen tätig. Jährlich werden an verschiedenen Bildungsstätten etwa 35 Mio. Menschen ausgebildet, was 23% der Gesamteinwohnerzahl beträgt.

Das Bildungssystem in Russland bildete sich im Laufe von Jahrhunderten unter Einfluss von der christlichen Religion heraus, und seit Ende des 17. Jahrhunderts unter Einfluss der Aufklärung. Im 20. Jahrhundert, als die Bildung zum ersten Mal als ein Faktor der sozial-wirtschaftlichen Entwicklung und ein unbestreitbares Recht des Bürgers gesehen wurde, konnte man die Bürger alphabetisieren, den Zugang zur Bildung erweitern und ein Bildungssystem für Erwachsene aufbauen. Trotzdem verstand man immer besser, dass das zum Anfang der 80er Jahre etablierte Bildungssystem nicht flexibel genug ist und nicht ausreichend Bedürfnisse der Bürgerschaft abdecken kann.

Die sozialen und politischen Veränderungen in Russland und der Übergang zur Marktwirtschaft haben das Reformieren des Bildungssystems unverzichtbar gemacht. Die Verfassung (Grundgesetz) der Russischen Föderation von 1993 und das föderale Gesetz „Über die Ausbildung" von 1992 mit den Änderungen von 1996 haben das Recht der Bürger auf Bildung gesichert, die Demokratisierung der Tätigkeit der Bildungseinrichtungen gefördert, ihre akademische Freiheiten und organisatorische Selbständigkeit erweitert und die Humanisierung der Bildung gefördert. Das frühere zentralisierte und unifizierte System wurde von einem anderen System abgelöst, das Interessen des Lehrers und des Schülers, der Bildungsgemeinschaft und der Arbeitgeber berücksichtigte. Die Entwicklung des nichtstaatlichen Bildungssektors nahm ein schnelles Tempo ein, dazu gehörte unter anderem die Gründung der Bildungseinrichtungen von Privatpersonen und nichtstaatlichen Organisationen.

Zwecks Gewährleistung des Bildungssystemreformierens wurde das Föderale Programm der Bildungsentwicklung verabschiedet, das an die Entwicklung der innovativen Ansätze für alle Komponenten des Bildungssystems ausgerichtet ist.

In den letzten Jahren sind in Rahmen der Komplexumwandlung im Land bedeutende Änderungen auch im Bildungssystem der Russischen Föderation stattgefunden. Die Hauptänderungen wurden an Folgendes gerichtet:

Ans Diversifizieren der Bildung: Entstehung der neuen Typen von Bildungseinrichtungen, Erweiterung der mehrstufigen Hochschulbildung (Einführung des Bachelor- und Master-Grades neben dem herkömmlichen Diplom-Abschluss), deutliche Änderungen in Studieninhalten;

An Demokratisierung der Bildung: Erweiterung der akademischen Freiheiten und der organisatorischen Selbständigkeit, Anstieg der Zahl von den Gesellschafts- und Vermittlungsorganisationen;

An Qualität der Bildung: Festigung des Bewertungsverfahrens und der Qualitätskontrolle;

An Bildungsinhalte: eine tiefgründige Überprüfung der Studieninhalte für viele Fächer, insbesondere für Gesellschaftskunde, Geschichte, Wirtschaft, Rechtskunde und andere.

Bei jeder Nutzung der Inhalten dieser Web-Seite ist der AKTIVE HYPERLINK VERBINDLICH
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geshützt
HTML-Code des Links:
Suche
Erweiterte Suche


Wichtig
NÜTZLICHE LINKS
FAQ
Etwas Neus
Staatlicher Test Russisch als Fremdsprache

Vorbereitungsstudium für ausländische Studierende

© 2009-2013 Bildungs- und Forschungsministerium der Russischen Föderation
Bei der Verwendung von Materialien von der Website der Verweis auf «Ausbildung in Russland für ausländische Bürger» und eine Benachrichtigung des Administrators